Notfälle 

 In Notfällen wählen Sie bitte die 06023 - 9188891 

und beachten unsere Telefonansage! 

------------------------------------------------------------------


Im Zeitraum vom 29.05. bis 02.06.2024 haben folgende Praxen Notdienst:

 

Mittwoch 29.05. ab 18 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag: Praxis Gräßer in Großostheim, Tel: 06026-4815
Donnerstag 30.05. ab 8 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag: Praxis Glöckner in Stockstadt, Tel. 06027-2825
Freitag 31.05. ab 18 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag: Praxis Steinel in Johannesberg, Tel: 06021-41650
Samstag 01.06. ab 8 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag: Praxis Anicura in Alzenau, Tel: 06023-7530
Sonntag 02.06. ab 8 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag: Praxis Kees in Karlstein, Tel: 06188-77248 

Außerdem können Sie folgende Kliniken im Notfall kontaktieren:

 

Tierklinik Trillig in Obertshausen: 06104 / 75 470  - www.tierklinik-trillig.de
Tierklinik Hofheim: 06192 / 29 02 90 - www.tierklinik-hofheim.de
Tierklinik Neu-Isenburg:  06102 / 88 38 221 - www.tierklinik-neu-isenburg.de
Tierklinik Kalbach (Frankfurt):  069 / 300 651 550 - www.tierklinik-kalbach.de
Universitätsklinik Gießen: 0641 / 99 38 66 6 oder 0175 / 297 37 17 -
www.uni-giessen.de/de/fbz/fb10


  


Liebe Patientenbesitzer/innen,

wir haben großes Verständnis dafür, dass ein Notfall am eigenen Haustier nicht immer leicht zu erkennen ist.

Sollte ihr Haustier seit einiger Zeit Symptome zeigen, die Sie nun plötzlich beunruhigen, überlegen Sie ob der Tierarztbesuch bis zum nächsten Werktag warten kann. Denn der Notdienst sollte Notfällen vorbehalten sein. Das sind vor allem Patienten nach einem Unfall, mit lebensbedrohlichen Erkrankungen und starken Schmerzen.

Routinebehandlungen, Impfungen und Erkrankungen, die bereits seit längerem bestehen, sind keine Notfälle!

Anzeichen eines Notfalls

  • Bewusstseinsverlust, Zusammenbruch
  • Atemnot
  • stärkere/unstillbare Blutungen
  • sehr helle/blasse Schleimhäute
  • Krampfanfälle
  • Probleme beim Harnablassen
  • anhaltender blutiger Durchfall oder blutiges Erbrechen
  • plötzliche Lähmung der Beine
  • Augenverletzungen
  • Verschlucken von Fremdkörpern oder Giften, Verbrühungen, Verbrennungen, Hitzschlag
  • Verkehrsunfall


Auch aufgrund der Bereitstellung des Personals für den Notdienst liegen die Kosten für eine Notfallbehandlung um ein Mehrfaches über denen einer Behandlung in der normalen Sprechzeit. Dies wird durch die gültige Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) geregelt und beinhaltet eine Notdienstpauschale (50 Euro zzgl. MwSt.) sowie einen erhöhten (2-4 fachen) Gebührensatz, zzgl. MwSt.  Die anfallenden Kosten sind immer sofort in bar oder per EC zu bezahlen! Wir akzeptieren keine Debit-, oder Kreditkarten.